Bremsbelagabrieb

Bremsbelagabrieb ist der Abrieb an den Reibstoffen der Bremsbeläge, welcher durch die Reibung von Bremsbelag und Bremsscheibe entsteht.

Der Grad des Abriebs entspricht dem Verschleiß des Bremsbelags. Hat dieser Abrieb ein gewisses Maß erreicht, müssen die Bremsbeläge zwingend ausgetauscht werden. Der Bremsbelagabrieb macht sich als Bremsstaub durch schwarzen Staub auf den Felgen bemerkbar.

Mittlerweile gibt es auch Hersteller wie EBC BRAKES, welche bremsstaubreduzierte Bremsbeläge versprechen. Hier wird ein Stoff in den Bremsbelägen verwendet, welcher durch die entstehende Hitze beim Bremsen verkohlt und in so kleine Partikel zerfällt, dass diese sich gar nicht erst festsetzen.

Außerdem gibt es Bremsbeläge mit elektronischen Verschleißanzeigern, welche dem Bordcomputer ein Signal geben, wie weit der Bremsbelagabrieb fortgeschritten ist.

Aber auch eine akustische Verschleißwarnung ist üblich. Dazu haben die entsprechenden Bremsbeläge ein kleines gebogenes Metallplättchen auf ihrer Rückseite, welches ein umso lauteres Quietschen verursacht, je mehr der Bremsbelag abgenutzt ist.

Zurück zur Übersicht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen