Reibung

Unter Reibung versteht man vereinfacht die Hemmung der Bewegung zweier sich berührender Körperoberflächen.

Bei einem Bremsvorgang entsteht Reibung zwischen einem sich bewegenden Körper, der Bremsscheibe und einem feststehenden Körper, dem Bremsbelag.

Die Reibung von Bremsscheibe und Bremsbelag verzögert das Fahrzeug und erzeugt Wärmeenergie, welche in beide Reibpartner eingebracht wird.

Um die eingebrachte Wärmeenergie wieder abzuführen, muss für ausreichende Belüftung gesorgt werden. Bei Bremsscheiben geschieht dies zum einen durch die große, metallische Oberfläche und bei innen- oder außenbelüfteten Scheiben zusätzlich durch Luftkanäle zwischen den Reibringen. Um die komplette Bremsanlage (also auch die Bremsbeläge und Bremssättel) zu kühlen, werden oft Luftleitbleche oder Luftschläuche zur punktuellen Führung der Kühlluft genutzt.

Zurück zur Übersicht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen