Trommelbremse

Bei der Trommelbremse ist eine nach außen hin verschlossene Bremstrommel an der Radnabe befestigt.

Genauso wie die Bremsscheibe dreht sich die Bremstrommel mit dem Rad. Im Inneren der Trommel befinden sich zwei mit der Radaufhängung fest verbundene Bremsbacken, welche mit Hilfe von mindestens einem Radbremszylinder keilförmig gespreizt und so gegen das Innere der Trommel gedrückt werden. Durch Reibung wird die Trommel abgebremst und das ganze Auto kommt zum Stehen.

Es gibt verschiedene Arten der Trommelbremse, wie etwa die Simplexbremse und die Duplexbremse.

Trommelbremsen, bei denen die Bremsbacken von außen auf die Trommel wirken heißen Außenbackenbremsen.

Im Automobilbereich werden aber nur noch Innenbackenbremsen, also Trommelbremsen bei denen die Backen im Inneren der Bremstrommel liegen, verwendet. Diese werden heutzutage nur noch bei kleineren Automobilen oder als Feststellbremse verbaut.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen