Achtung Vierradbremse!

(Kommentare: 0)
Achtung Vierradbremse - Vorschlag zur Kennzeichnung von Fahrzeugen mit Bremsen an Vorder und Hintachse.

Aus Angst vor einem Überschlag bei einer Vollbremsung besaßen Automobile in der Frühzeit der Motorisierung an der Vorderachse keine Bremse. Noch bis in die zwanziger Jahren waren Automobile lediglich an der Hinterachse mit einer Bremsanlage ausgerüstet.

Da zu dieser Zeit immer mehr Neufahrzeuge mit einer Vierradbremse, also Bremsen an Hinter- und Vorderachse ausgerüstet wurden, kam es zu vielen Auffahrunfällen, weil alte, herkömmlich gebremste Fahrzeuge den mit effektiven Vierradbremse ausgerüsteten Fahrzeugen bei einer gleichzeitigen Verzögerung nahezu ungebremst ins Heck fuhren.

Aus diesem Grund wurden verschiedene Vorschläge gemacht, die mit Vierradbremse ausgerüsteten Fahrzeuge für den nachfolgenden Verkehr zu kennzeichnen. Diese Problematik behandelt der abgebildete Artikel, entnommen aus der ALLGEMEINE AUTOMOBIL-ZEITUNG vom 12. September 1925.

Zurück

Einen Kommentar schreiben (Beratungsanfragen bitte nur über unser Kontaktformular)
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen