Auch Sie bremsen hinten! – Die Bremse an der Hinterachse

(Kommentare: 2)
Moderne Scheibenbremse von ATE

Egal, ob Autos einen Front- oder Heckantrieb haben, ohne die Bremsen hinten am Auto würde ein kontrolliertes Verzögern der Fahrgeschwindigkeit nur schwer möglich sein. Eine Gefahrenbremsung würde ohne die Bremsen hinten zu einem Abenteuer werden. Welche Techniken werden beim Auto für die Bremsen hinten eingesetzt? Welche physikalischen Gesetze spielen eine Rolle? Was sind die Schwachpunkte und worauf muss man als Fahrer achten?

 

Praktische Physik – Trägheit der Masse

Jeder von uns weiß was passiert, wenn bei einem Fahrrad oder Motorrad das Vorderrad plötzlich blockiert. Das Hinterrad schiebt nach vorne, hebt sich an und im ungünstigen Fall kommt es zum Überschlag. Diesen Effekt beschreibt die Physik als die Trägheit der Masse. Ein Körper, der wie die Hinterachse nicht abgebremst wird, will seine Geschwindigkeit beibehalten und drückt nach vorne. Beim Auto würde es zwar nicht zum Abheben führen, doch der verminderte Druck und die reduzierte Straßenhaftung auf der Hinterachse macht das Fahrzeug instabil und unkontrollierbar. Deshalb ist es auch bei Autos notwendig, dass bei der Verzögerung die Bremsen hinten voll funktionsfähig sind.

Beim Bremsen lasten die größeren Kräfte auf der Vorderachse. Sie muss den größten Teil der Kraft aufbringen, schließlich schiebt das Fahrzeug beim Bremsen von hinten nach vorne. Ein kluges Bremssystem ist so ausgelegt, dass die Bremskraft vorne und hinten entsprechend den Erfordernissen angepasst ist. Beim Motorrad muss der Fahrer die verschiedenen Kräfte selbst regulieren. Beim Auto werden die Bremsen hinten über den Bremsdruckregler gesteuert, der ein Überbremsen automatisch verhindert.

Die moderne Bremsanlage - ein komplexes System

Bremsen hinten – Trommel- oder Scheibenbremsen

Während unsere Autos an der Vorderachse heute alle serienmäßig mit Scheibenbremsen ausgestattet sind, kommen bei kleineren Modellen an der Hinterachse noch immer Trommelbremsen zum Einsatz. Da die Bremsen hinten einer geringeren Belastung und einem geringeren Verschleiß unterliegen, sind die Trommelbremsen eine günstige Alternative zur Scheibenbremse. Für den Fahrer spielt das in der Praxis keinen Unterscheid, da die Bremskraft zwischen den Bremsen hinten und vorne nicht getrennt gesteuert werden kann.

 

Pflege, Wartung, Fahrertraining

Alle Theorie ist grau und muss erst in der Praxis erprobt werden. Bremsen in Gefahrensituationen ist ebenso eine Frage des Könnens - wie auf nassem oder glattem Untergrund. Die Automobilclubs bieten spezielle Fahrtrainings an, bei denen das Verhalten in Extremsituationen geübt werden kann. Wann muss ich bremsen, wie stark darf ich bremsen. Das Anti-Blockier-System (ABS) hilft dem Fahrer heute schon in vielen Situationen, das Fahrzeug schneller und ohne blockierte Reifen zum Stehen zu bringen, es kann dem Fahrer aber nicht alles abnehmen.

Neben dem fahrerischen Können ist eine regelmäßige Kontrolle der Bremsen hinten und vorne notwendig und sollte nicht nur für die Vorführung zur Hauptuntersuchung erfolgen. Entweder jährlich oder aber nach einer Fahrleistung von 15.000 km ist eine Prüfung der Bremsen und Bremsanlage sinnvoll.

Bei Fragen rund um die Bremse stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Zurück

Kommentar von Jens |

Hallo,

dass die Haftung abnimmt, wenn die Hinterradachse nicht bremst ist schlcihtweg falsch. Jedes Drehmoment verringert die Reibung, somit hat die HInterachse die höchste Reibeung wenn sie keine Bremsen besitzt. Gemeint ist hier (aber nur u.a.) die Massenträgheit, wenn ihre Trägheit nicht mehr in den Schwerpunkt zeigt.

Kommentar von Wolfgang Kuhn |

Die Mechanik der Bremsen ist etwas laienhaft und oberflächlich, teilweise sogar falsch, dargestellt. Ich empfehle, lieber ein gutes Fachbuch darüberzu lesen, z.B. Reinpell:"Fahrwerktechnik".
Einen Kommentar schreiben (Beratungsanfragen bitte nur über unser Kontaktformular)
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen