Rückrufaktion auch bei Opel

(Kommentare: 0)

Obwohl bislang keinerlei Unfälle bekannt wurden, die auf das Lenkungsteil zurückzuführen sind, schrieb Opel alle Kunden, die von dem Rückruf betroffen sind, an. Um jegliches Risiko auszuschließen, fordert der Automobilkonzern dringend dazu auf, diese Fahrzeuge nicht mehr zu bewegen und schnellstmöglich bei einem Opelhändler in der Nähe überprüfen zu lassen.

Bremse treten und stehen lassen

Der Opelkonzern selbst hat keinerlei Andeutungen gemacht, welche Folgen ein Defekt des fehlerhaften Bauteils haben könnte. Wie akut die Gefahr ist, lässt sich lediglich an dem dringenden Appell ausmachen, die betroffenen Fahrzeuge keinesfalls mehr zu bewegen - und dass Lenkung und Bremse die wichtigsten Bestandteile des Sicherheitssystems sind, dürfte jedem Autofahrer bekannt sein. Fragen beantwortet das Kundeninformationscenter täglich von 8:30 bis 17:00 Uhr unter 069 / 95307 551.

Fahren oder abschleppen?

Überprüft werden müssen alle Fahrzeuge der Modelle Corsa D und Adam, die seit Mai 2014 ausgeliefert wurden. Ob Sie Ihr Auto selbst zum Opelhändler fahren können, oder ob es per Pickup dorthin gebracht werden muss, finden Sie mit der folgenden Anleitung heraus.

Überprüfung der Fahrzeugidentifikationsnummer (FIN, früher als "Fahrgestellnummer" bezeichnet)

FIN - Fahrzeug-Identifikationsnummer - © GM Company
FIN - Fahrzeug-Identifikationsnummer
© GM Company

Sie finden die FIN hinter der Windschutzscheibe oder auch in der Zulassungsbescheinigung. Überprüfen Sie, ob die letzten acht Stellen der FIN Ihres Opel Adam zwischen E6077301 und E6113446, oder zwischen F6000001 und F6006544 bzw. Ihres Opel Corsa zwischen E6071016 und E6118738, oder zwischen E4181031 und E4308122 liegen. Ist dies der Fall, so ist Ihr Fahrzeug betroffen und Sie müssen den Produktcode der Lenkzwischenwelle kontrollieren. Falls Ihr Fahrzeug nicht betroffen ist, kontaktieren Sie Ihren lokalen Opelhändler für die Frage, ob eine Überprüfung dennoch erforderlich ist.

Produktcode der Lenkzwischenwelle kontrollieren

Produktcode der Lenkzwischenwelle - © GM Company
Produktcode der Lenkzwischenwelle
© GM Company

Sorgen Sie für einen sicheren Stand Ihres Fahrzeugs und ziehen Sie die Handbremse an. Achten Sie darauf, dass kein Gang eingelegt ist. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe soll sich der Wahlhebel in Position P befinden. Starten Sie den Motor, um die Servolenkung zu aktivieren und beachten Sie das Kardangelenk der Lenksäule. Es befindet sich im Fußraum hinter den Pedalen von (Kupplung), Gas und Bremse. Eine Hand- oder Taschenlampe ist hierbei hilfreich. Drehen Sie das Lenkrad so lange, bis Sie den vierstelligen Produktcode erkennen können. Wundern Sie sich nicht, denn dieser steht auf dem Kopf. Handelt es sich um den Code 20E4 oder 20K3, lassen Sie die Bremse angezogen und bewegen Sie das Auto nicht mehr. Erklären Sie Ihrem Opelhändler, dass Ihr Auto von dem Rückruf betroffen ist und abgeholt werden muss. Haben Sie einen anderen Produktcode vorgefunden, so können Sie Ihr Fahrzeug selbst zur abschließenden Kontrolle fahren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben (Beratungsanfragen bitte nur über unser Kontaktformular)
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen