Ford Focus ST mit TAROX 6-Kolben Sport-Bremsanlage

(Kommentare: 0)

Ein sportliches Auto bedarf sportlicher Bremsen. Anpassung einer Sportbremsanlage auf den neuen Ford Focus ST. Noch vor der diesjährigen Essen Motorshow sollte die Programmlücke geschlossen werden und so legten wir Hand an. Das Ergebnis ist stimmig: 6 Kolben Festsattel mit 2-teiliger Bremsscheibe, aber immer noch passend für 17 Zoll Felgen.

In Zusammenarbeit mit dem Ford Autohaus Wiemer und dem TAROX Technical Point in Mülheim an der Ruhr – Autotechnik Lienert, wurde die TAROX 6-Kolben Bremsanlage auf den neuen Ford Focus ST angepasst.

Knapp 1,5 Tonnen mit 250 PS wollen adäquat verzögert werden. Zwar hat die Serienbremsanlage des Ford Focus ST von Hause aus schon ansprechende Leistungswerte, aber es geht natürlich immer noch eine Spur besser.

Fahrzeug

Ford Focus ST
Ford Focus ST

Der neue Ford Focus ST mit seinem 2,0 Liter EcoBoost Motor ist ein wahres Kraftpaket. Mit 250 PS (184 kW) und einer eingetragenen Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h, hebt er sich vom Großteil der Mittelklasse-Limousinen deutlich ab. Da diese Leistung natürlich auch wieder ordenlich gestoppt werden muss, hat Ford den Focus ST von Werk aus schon mit einem leistungsverstärkten Bremssystem ausgestattet.

Bremsanlage

Bei der Bremsanlage handelt es sich um eine 6-Kolben TAROX Sportbremsanlage mit folgenden Spezifikationen:

TAROX 6-Kolben Bremsanlage
TAROX 6-Kolben Bremsanlage
  • 2-teilige 325 x 26mm Bremsscheiben mit verschraubtem Bremstopf
  • Ausführung F2000 geschlitzt
  • B32 6-Kolben Fest-Bremssättel
  • Bremsbeläge und Stahlflexbremsleitungen
  • Bremssattelhalter und Montagematerial
  • geeignet ab 17" Felgengröße

In Kürze wird für diese Bremsanlage ein TÜV Teilegutachten, sowohl für den neuen als auch für den alten Ford Focus ST verfügbar sein.

Modifikationen

CNC Fräse bei der Arbeit
CNC Fräse bei der Arbeit

Um die TAROX Sportbremsanlage an den Ford Focus ST anzupassen, mussten einige Modifikationen vorgenommen werden. Da die Bremsscheiben nun 5 mm größer sind, mussten zum einen der Bremssattelhalter modifiziert und an das Fahrzeug angepasst als auch die Ankerbleche entfernt werden. Mit einer Modifikation der Ankerbleche könnte man nun z.B. auf einfache Art und Weise eine zusätzliche Bremsbelüftung realisieren. Bilder von diesem "Nebenprojekt" werden wir in Kürze ebenfalls online stellen.

Partner

Da bei der Montage von Prototypen immer Anpassungen erforderlich sind, wurde der Umbau im TAROX Technical Point - Autotechnik Lienert in Mülheim an der Ruhr vorgenommen. Dort stehen neben exzellentem Know-How auch ein umfangreicher Maschinenpark zur Verfügung, welcher für solche Anpassungen unabdinglich ist.

Zurück

Einen Kommentar schreiben (Beratungsanfragen bitte nur über unser Kontaktformular)
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen