VAU-MAX Tuningshow Hattingen

(Kommentare: 0)

Vorletzten Samstag haben wir uns mal auf den Weg nach Hattingen gemacht um die VAU-MAX Tuning Show auf dem Gelände des LWL Industriemuseums “Henrichshütte” zu besuchen. Ohne Donkey Max und ohne großes Brimborium. Das Wetter war - für Anfang Oktober - wirklich sehr gut und das MG Cabrio noch angemeldet - also konnten wir das Angenehme direkt mit dem Nützlichen verbinden.

Für eine Tuning-Show ging es recht spät los - die Veranstaltung startete erst um 12 Uhr - sollte dann aber auch bis Mitternacht dauern, weil die Hütte abends beleuchtet ist und eine ganz besondere Atmosphäre bieten soll.

Geländekunde...

Das Veranstaltungsgelände war ein wenig zweigeteilt - auf der einen Seite ein mittelgroßer Schotterparkplatz und auf der anderen Seite das Zechengelände, auf dem sich auch die Event-Area und die Gastronomie befanden. Was uns gewundert hat: Trotz des für Oktober tollen Wetters war das Gelände nicht überfüllt. Es war gut besucht und es gab auch ausreichend viele Fahrzeuge zu bestaunen - aber so richtig viel los, wie auf anderen Veranstaltungen, war jetzt nicht.

Außer mehreren “Fressständen” und einem Getränkestand waren dieses Mal übrigens keine Händler vor Ort. Wer sich im Vorfeld mit der Veranstaltung beschäftigt hat, wird wissen warum ;)

Ich denke, die Veranstalter hätten sich das Gelände und besonders die Ein- und Ausfahrten vorher auch noch mal ein bisschen genauer ansehen sollen - hier waren doch teils sehr starke Bodenwellen und aufgebrochener Asphalt, auf dem nicht wenige Fahrzeuge mit Spoilern, Heckschürzen und Unterboden drüber geschabt sind. Als Besitzer eines tiefergelegten Fahrzeugs hätte ich da ja schon den Kaffee auf gehabt...!

Die Fahrzeuge...

Die Qualität der ausgestellten Fahrzeuge war ordentlich - hier war von Ratte bis Premium-Showcar alles dabei. Das Fehlen der sonst üblichen VIP-Dauergäste fiel nicht wirklich ins Gewicht und ersparte uns das ein oder andere Deja-Vue. Warum diese VIP-Fahrzeuge in Hattingen nicht mit dabei waren, bleibt fraglich. Möglicherweise lag es daran, dass es bei der Vau-Max Tuningshow keine Pokale abzuräumen gab… Aber das ist natürlich nur eine Vermutung… ;)

"Promi"-Besuch...

Aber VIP Besuch gab es trotzdem. Sidney Hoffmann war mit seinem getunten Audi A1 vor Ort und hat sich den Fragen des “Moderators” auf der Event-Area gestellt. JP Kraemer ist ebenfalls vorbei gekommen und hat seinen neuen Lamborghini Aventador LP700-4 in der Pirelli Edition mal ganz dezent auf den Schotterplatz gestellt. Sah irgendwie so aus, als ob er nur als Besucher vor Ort war - denn bis auf eine fußläufige Ehrenrunde mit seiner weiblichen Begleitung über den Platz und ein paar Autogramme für die sich bildende “Homie-Traube”, hat man von seinem Besuch nicht allzu viel mitbekommen. Mag sein, dass er zu späterer Stunde noch ein bisschen in die Moderation des Abends eingegriffen hat, aber so lange haben wir es dann doch nicht ausgehalten…

Was ich persönlich interessant finde - JP und Sidney waren zur gleichen Zeit auf dem Platz - zusammen gesehen hat man die beiden aber nicht. Ob uns das was sagen muss? Der Hype um die beiden “TV-Stars” war auf jeden Fall geringer, als man landläufig meinen könnte. Sind halt auch nur einfache Autoschrauber ;)

5 Euro Eintritt!?!

Aber kommen wir zur Überschrift und den 5 Euro Eintritt. Was wurde uns auf dieser Veranstaltung anderes, besseres oder neueres geboten, als auf anderen Treffen, bei denen die Besucher kostenlos rein kommen? Eigentlich nichts! Hat vermutlich etwas mit der Location zu tun gehabt - denn das LWL Industriemuseum nimmt sonst ja auch 4 Euro Eintritt pro Erwachsenem. Das könnte eine Begründung sein, denn die “Schönen Sterne” am vergangenen Wochenende haben ebenfalls 5 Euro Eintritt pro Nase genommen.

Außer, dass man sich in einem Industriemuseum befindet und sich theoretisch auch die aktuelle Sonder-Ausstellung “Uomo e Macchina - Arbeit in der Toskana” mit Fotografien von Pino Bertelli ansehen könnte, wüsste ich ehrlich gesagt nicht, was den Eintritt zu der Tuning-Veranstaltung rechtfertigen würde. Die Getränke waren mit durchschnittlich 3 Euro für 0,3 Liter nicht sonderlich günstig, und auch sonst haben wir keinen wirklichen Gegenwert für den Eintritt gesehen, der nicht auch auf anderen, kostenlosen Veranstaltungen vorhanden gewesen wäre. Okay, für die Toilettenbenutzung musste man nichts zahlen und die Bio-Cheeseburger vom Silvernugget Foodtruck (ein 1970er Airstream Anhänger aus den Staaten) waren echt lecker und preislich vollkommen im Rahmen!

Das event(uelle) Programm...

Das Entertainment Programm mit Auto-Limbo (wer hat den tiefsten Wagen?) war kurzzeitig ganz witzig - die angenehm unaufdringliche Musikuntermalung der Veranstaltung hat uns aber besser gefallen, als die nicht allzu professionelle Moderation mit Fragen auf Auto-Bild Niveau. Wesentlich mehr "Programm" haben wir aber auch nicht mitbekommen - mag sein, dass Abends noch ordentlich "die Luzie" abging... Das Tagesprogramm hingegen war recht überschaubar.

Nach dem wohl obligatorischen Besuch des “Standesamtes” der Stadt Hattingen, welches sich im obersten Stockwerk einer Industrieanlage auf dem Gelände der Hütte befindet und einen schönen Blick über selbige und die umliegende Gegend bietet, haben wir uns nach knapp 4 Stunden dann auch wieder auf den Heimweg gemacht. Viel mehr gab es für uns dann auch nicht mehr zu sehen und bis in die Nacht wollten wir trotz der angeblich schönen Illuminierung und des investierten Eintrittsgelds doch nicht bleiben.

Zur Belohnung gab es draußen auf einem der angrenzenden Parkplätze noch nen ganzen Haufen Citroen DS zu sehen - anscheinend hat ein DS Club dort ebenfalls eine Art Treffen veranstaltet.

Unser Fazit

Insgesamt war es eine recht angenehme und entspannte Veranstaltung, mit vielen recht gut gemachten Fahrzeugen, gutem Essen und einigen sehr netten Gesprächen. Als Händler wäre diese Veranstaltung für uns aber wohl eher ein Reinfall gewesen - die Entscheidung des Privat-Besuchs war aber vollkommen in Ordnung!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

Zurück

Einen Kommentar schreiben (Beratungsanfragen bitte nur über unser Kontaktformular)
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen