EBC Brakes – Bremsbeläge & Bremsscheiben

EBC Brakes

Die 1978 gegründete EBC Brakes Gruppe ist ein bis heute bestehendes Privatunternehmen. Seit seiner Gründungszeit, als EBC Brakes eine Vorreiterrolle auf dem Ersatzteilmarkt für Scheibenbremsbeläge übernahm, entwickelte sich das Unternehmen zu einer weltweit agierenden Gruppe, die bis heute in allen Sparten der Bremsenindustrie tonangebend ist. Pioniergeist war und ist das Markenzeichen der EBC Gruppe.

Nachdem sich das Unternehmen in der Motorradindustrie in einem Großteil der westlichen Märkte die Führungsposition sichern konnte, begann EBC Brakes mit der Entwicklung einer breiten Produktpalette von Bremsen für Mountainbikes, Kraftfahrzeuge, Renn- und Rallyeautos, Lieferwagen, Lastwagen, Busse, Nutzfahrzeuge und sogar Streckenlokomotiven. Darüber hinaus ist EBC Brakes der letzte unabhängige britische Reibmaterialhersteller mit Produktionsstätten in Northampton und Bristol (England) sowie Cleveland im US-Bundesstaat Ohio. Ein weltweites Vertriebsnetz sichert den Verkauf von EBC Produkten in zahlreichen Ländern.

Seit über zwanzig Jahren ist EBC nun die weltweit vorherrschende Marke bei Motorradbremsen mit einer langen Liste von Staats- und Weltmeistern, die seit langem ihre Produkte verwenden und das Who's Who des Rennsports präsentieren. Alleine die letzten drei aufeinander folgenden World Super Sport-Champions des Motorrad-Straßenrennsports haben EBC Bremsen verwendet. Im Motocross- und Endurosport ist EBC seit vielen Jahren die bevorzugte Marke zahlreicher Spitzenfahrer, ebenso im Straßenrennsport

In der Mountainbikeszene ist EBC dank der Hilfe des mehrfachen Goldmedaillengewinners und Downhill-Spezialisten Steve Peat der marktführende Aftermarket-Lieferant und produziert Scheibenbremsbeläge für erstklassige Hersteller von Mountainbikesystemen wie etwa Cannondale, Hope Technology, Magura, Hayes, Avid, Shimano – um nur einige wenige zu nennen. EBC produziert ebenfalls eine komplette Produktpalette von Bremsbelägen für Karts.

Nachdem sich EBC mit den Motorradbremsen die weltweite Vorherrschaft gesichert hatte, verlegte das Unternehmen in den frühen 90er Jahren seinen Schwerpunkt auf den Automobilmarkt, wo es mit Produkten wie der neuen ECE-R90 konformen Ultimax Bremsbelagsreihe rasch Maßstäbe setzte und mit seinen Greenstuff Bremsbelägen und Red Ceramic Bremsbelägen schließlich auch den Markt der Sportbremsen eroberte. Kurze Zeit später folgte die neue Reihe der Yellowstuff Mischbeläge, die sowohl für die Straße als auch für Rennen geeignet sind. Gleichzeitig kamen zwei Produktpaletten geschlitzter und gelochter Sportbremsscheiben auf den Markt.

EBC setzt die weltweite Expansion auf dem Automobilmarkt fort und ist der bevorzugte Bremsbelagslieferant von Händlern, deren Kunden beste Qualität verlangen und sich nicht mit billigen Produkten zufrieden geben.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen