Zangenhandbremse

Hierzu wird mittels zusätzlicher Befestigungsaugen an einer an der Hinterachse verbauten Festsattelbremse die Zangenhandbremse montiert.

Das Funktionsprinzip ist denkbar einfach: Mittels Seilzug oder Gestänge werden die am Bremssattel befestigten inneren und äußeren Betätigungshebel mit den Bremsbeläge angesteuert.

Werden die Betätigungshebel angezogen, bewegen sie sich beide in Richtung Bremsscheibe und nehmen diese wortwörtlich in die Zange. Wird der Zug wieder von der Zangenhandbremse genommen, bewegen sich die Hebel dementsprechend wieder von der Bremsscheibe weg.

Zurück zur Übersicht

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen