Trägerplatte

Die Trägerplatte ist die Grundfläche eines Bremsbelags, auf welcher der Reibstoff (Belagkuchen) aufgebracht wird.

Dies geschieht entweder durch Nieten, Aufkleben unter starkem Druck und hohen Temperaturen oder das Crimpen. Das Verschmelzen bei Sintermetall-Belägen ist eine weitere Form der Verbindung von Belagkuchen und Trägerplatte.

Die Trägerplatte besteht üblicherweise aus Stahl oder Grauguss und sorgt für die Befestigung und Führung des Bremsbelags im Bremssattel. Aus Gründen der Gewichtseinsparung gibt es immer wieder Versuche die Trägerplatte aus Kunststoff herzustellen - Trägerplatten aus Edelstahl, Aluminium und Titan sind schon heute Realität.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebotes. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. weitere Informationen