dba - Disc Brakes Australia

Disc Brake Australia

Bremsen aus Down Under: Disc Brakes Australia (dba) ist der führende Hersteller von Bremsscheiben und Bremsbelägen auf dem fünften Kontinent.

Mit mehr als vier Jahrzehnten Produktionserfahrung und unübertroffenem Wissen durch Forschung und Entwicklung hat sich DBA als Australiens meistausgezeichneter Hersteller und weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung von Bremsscheiben positioniert. Der ursprüngliche Unternehmensstandort von DBA liegt in Silverwater, ganz in der Nähe von Sydney. Mittlerweile produziert Disc Brakes Australia allerdings auch in den USA; genauer gesagt, in der amerikanischen Automobilhochburg Detroit.

Mit kontinuierlichen technischen Verbesserungen und Innovationsdrang ist es DBA gelungen, Bremslösungen für eine breite Palette von Fahrzeuganwendungen und -bedingungen neu zu definieren und zu liefern. Denn bei Scheibenbremsen darf es genauso wenig Kompromisse geben, wie bei allen anderen Sicherheitskomponenten. Autofahrer auf der ganzen Welt erwarten von DBA-Produkten eine konstante, zuverlässige und überlegene Leistung. DBA stellt dies durch die Entwicklung von Scheibenbremsen sicher, die generischen Produkten und Nachrüstprodukten weit überlegen sind. DBA setzt hierzu Maßstäbe in Bezug auf Qualität, Toleranzen, hochwertige Metalle und Fertigungsanlagen, die Scheibenbremsscheiben in Premiumqualität liefern.

Eines der prägnantesten Merkmale von dba Bremsscheiben ist sicherlich das patentierte Kangaroo-Paw Belüftungsdesign, welches es nicht nur aufgrund seiner ikonischen Form auch in das Firmenlogo von dba geschafft hat. Aber auch die als Thermal Stability Profiling bekannte Wärmebehandlung der 4000er und 5000er Serie Bremsscheiben und die auf diesen Bremsscheiben angebrachten themographischen Markierungen sind Merkmale, die für die Umsicht und qualitative Ausrichtung der dba Produkte stehen. Mehr zu diesen besonderen Produktmerkmalen lesen Sie HIER.

Relativ neu, aber nicht minder interessant, ist das Bremsbelag-Sortiment von dba. Mit der Ergänzung dieser Produktsparte trägt dba der kontinuierlichen Weiterentwicklung Rechnung und stellt den Fahrern und Fahrerinnen von dba Bremsscheiben nun auch firmeninterne und höchst adäquate Reibpartner zur Verfügung. Derzeit besteht das Sortiment aus 4 unterschiedlich leistungsfähigen Belagmischungen, von denen eine allerdings nur in Australien vertrieben wird.

DBA hat sich von einem kleinen lokalen australischen Hersteller und Händler zu einem Anbieter von Bremsscheiben und -belägen in Australien, den USA, Europa, dem Nahen Osten, Russland, Asien und überall dazwischen entwickelt. Das DBA-Sortiment an direkten Ersatzscheiben und -belägen eignet sich für Straßenfahrzeuge, Leistungssteigerungen, Abschleppfahrzeuge, 4×4 / SUV, militärische / gepanzerte Fahrzeuge, Rennstrecken und Motorsportanwendungen.

DBA hält seine Wurzeln im Leistungs- und Motorsport noch immer fest und beliefert die Welt, u.a. aus einem großen Warenlager in Polen, mit führenden Bremsenlösungen.

Historie

In Australien beherrscht DBA schon seit längerer Zeit den Markt für PKW, SUV und kleine LKW. Dies nicht aus Zufall, denn durch modernste Produktionsanlagen und innovative Technik hat sich DBA längst einen hervorragenden Ruf erarbeitet, DBA wurde im Jahre 2009 von der Australian Automotive Aftermarket Association (AAAA) zum Hersteller des Jahres gekrönt. Generell steht DBA bei der Australian Automotive Aftermarket Association häufig auf der Siegerliste:

  • Excellence in Manufacturing (gold award) 1992, 1995, 1998, 2001, 2003, 2005, 2007, 2009
  • Best Aftermarket Product in Parts (gold award) 1997, 1999, 2000
  • Best New Aftermarket Product in Performance (gold award) 2005

Anfang 2009 wurden in Deutschland die ersten Bremsscheiben von DBA getestet. Dabei handelte es sich
um Bremsscheiben der 4.000er-Serie für den Toyota Landcruiser. Diese wurden von der FAKT GmbH (akkreditiert vom Kraftfahrt Bundesamt) geprüft und bekamen auf Anhieb ihren Stempel vom KBA. Im November 2009 hat zudem der TÜV Rheinland zertifiziert, dass DBA die hohen deutschen Qualitätsstandards erfüllt. Weitere EU-Gutachten sind in Vorbereitung!

Im Verlauf des Jahres 2009 wurde DBA weiterhin von der IATF (International Automotive Task Force) – einem Zusammenschluss von zum Großteil amerikanischen und europäischen Automobilherstellern und -verbänden, wie z.B. BMW, Daimler, Chrysler, General Motors, VW, Fiat, Ford, VDA, etc. – nach ISO/TS 16949 zertifiziert. Diese Zertifizierung bestätigt die hohe Qualität von DBA Bremsscheiben, da sie ausdrückt, dass DBA die Qualitätsstandards der oben genannten Automobilhersteller und -verbände erfüllt. Aber auch die Befriedigung von kundenspezifischen Anforderungen ist ein wesentlicher Inhalt der ISO/TS 16949. Es lässt sich zweifelsfrei behaupten, dass 2009 eines der erfolgreichsten Jahre in der Geschichte von Disc Brakes Australia war, da der Grundstein für den Eintritt in die internationalen Märkte gelegt wurde.